Die Trainer des FC Bayern in der Übersicht:

Name / Amtszeit

Dr. Willem Hesselink 1902 bis 1905

Thomas Taylor 1906 bis 1909

Dr. Georg Hoer 1909 bis 1911

Charles Griffith
(erster hauptberuflicher FCB-Trainer) 1911 bis 1912

William James Townley 1913 bis 1921

Izidor Kürschner 1921 bis 1922

James Mac Pherson jr. 1925 bis 1926

Leo Weisz 1926 bis 1928

Kálmán Konrád 1928 bis 1930

Richard Dombi 1930 bis 1933

Hans Tauchert 1933 bis 1934

Ludwig Hofmann 1934 bis 1935

Dr. Richard Michalke 1936 bis 1937

Heinz Körner 1937 bis 1938

Ludwig Goldbrunner 1938 bis 1943

Konrad Heidkamp 1943 bis 1945

Alfred Schaffer 1945

Richard Högg 1946

Josef Pöttinger1946 bis 1947

Franz Dietl 1947 bis 1948

Alv Riemke 1948 bis 1950

David Davison 1950

Konrad Heidkamp und Herbert Moll 1951

Dr. Max Schäfer 1951 bis 1953

Georg Bayerer 1953 bis 1954

Georg Knöpfle 1954

Jakob Streitle 1955

Willibald Hahn 1956 bis 1957

Herbert Moll 1957 bis 1958

Adolf Patek 1958 bis 1961

Helmut Schneider 1961 bis 1963

Herbert Erhardt 1963

Zlatko "Tschik" Cajkovski 01.07.1963 bis 30.06.1968

Branko Zebec 01.07.1968 bis 13.03.1970

Udo Lattek 14.03.1970 bis 02.01.1975

Dettmar Cramer 16.01.1975 bis 30.11.1977

Gyula Lorant 02.12.1977 bis 28.02.1979

Pal Csernai 01.03.1979 bis 16.05.1983

Reinhard Saftig 17.05.1983 bis 30.06.1983

Udo Lattek 01.07.1983 bis 30.06.1987

Jupp Heynckes 01.07.1987 bis 08.10.1991

Sören Lerby 09.10.1991 bis 10.03.1992

Erich Ribbeck 11.03.1992 bis 27.12.1993

Franz Beckenbauer 28.12.1993 bis 30.06.1994

Giovanni Trapattoni 01.07.1994 bis 30.06.1995

Otto Rehhagel 01.07.1995 bis 27.04.1996

Franz Beckenbauer 29.04.1996 bis 30.06.1996

Giovanni Trapattoni 01.07.1996 bis 30.06.1998

Ottmar Hitzfeld 01.07.1998 bis 30.06.2004

Felix Magath 01.07.2004 bis 31.01.2007

Ottmar Hitzfeld 01.02.2007 bis 30.06.2008

Jürgen Klinsmann 01.07.2008 bis 27.04.2009

Jupp Heynckes 28.04.2009 bis 30.06.2009

Louis van Gaal 01.07.2009 bis 09.04.2011

Andries Jonker 10.04.2011 bis 30.06.2011

Jupp Heynckes 01.07.2011 bis 30.06.2013

Josep Guardiola 01.07.2013 bis 30.06.2016

Carlo Ancelotti 01.07.2016 bis 28.09.2017

Willy Sagnol 29.09.2017 bis 08.10.2017

Jupp Heynckes 09.10.2017 bis 30.06.2018

Niko Kovač 01.07.2018 bis 03.11.2019

Hansi FlickSeit 03.11.2019

Deutscher Meister seit Einführung der Bundesliga

Bayern München 30 mal

 

Jahr           Meister                     Tore  Punkte

2019/2020FC Bayern München 100:32 82

2018/2019FC Bayern München 88:32 78

2017/2018FC Bayern München 92:28 84

2016/2017FC Bayern München 89:22 82

2015/2016FC Bayern München 80:17 88

2014/2015FC Bayern München 80:18 79

2013/2014FC Bayern München 94:23 90

2012/2013FC Bayern München 98:18 91

2011/2012Borussia Dortmund 80:25 81

2010/2011Borussia Dortmund 67:22 75

2009/2010FC Bayern München 72:31 70

2008/2009VfL Wolfsburg 80:41 69

2007/2008FC Bayern München 68:21 76

2006/2007VfB Stuttgart 61:37 70

2005/2006FC Bayern München 67:32 75

2004/2005FC Bayern München 75:33 77

2003/2004Werder Bremen 79:38 74

2002/2003FC Bayern München 70:25 75

2001/2002Borussia Dortmund 62:33 70

2000/2001FC Bayern München 62:37 63

1999/2000FC Bayern München 73:28 73

1998/1999FC Bayern München 76:28 78

1997/19981. FC Kaiserslautern 63:39 68

1996/1997FC Bayern München 68:34 71

1995/1996Borussia Dortmund 76:38 68

1994/1995Borussia Dortmund 67:33 49:19

1993/1994FC Bayern München 68:37 44:24

1992/1993SV Werder Bremen 68:30 48:20

1991/1992VfB Stuttgart 62:32 52:24

1990/19911. FC Kaiserslautern 72:45 48:20

1989/1990FC Bayern München 64:28 49:19

1988/1989FC Bayern München 67:26 50:18

1987/1988SV Werder Bremen 61:22 52:16

1986/1987FC Bayern München 67:31 53:15

1985/1986FC Bayern München 82:31 49:19

1984/1985FC Bayern München 79:38 50:18

1983/1984VfB Stuttgart 79:33 48:20

1982/1983Hamburger SV 79:33 52:16

1981/1982Hamburger SV 95:45 48:20

1980/1981FC Bayern München 89:41 53:15

1979/1980FC Bayern München 84:33 50:18

1978/1979Hamburger SV 78:32 49:19

1977/19781. FC Köln 86:41 48:20

1976/1977Borussia Mönchengladbach 58:34 44:24

1975/1976Borussia Mönchengladbach 66:37 45:23

1974/1975Borussia Mönchengladbach 86:40 50:18

1973/1974FC Bayern München 95:53 49:19

1972/1973FC Bayern München 93:29 54:14

1971/1972FC Bayern München 101:38 55:13

1970/1971Borussia Mönchengladbach 77:35 50:18

1969/1970Borussia Mönchengladbach 71:29 51:17

1968/1969FC Bayern München 61:31 46:22

1967/19681. FC Nürnberg 71:37 47:21

1966/1967Eintracht Braunschweig 49:27 43:25

1965/1966TSV 1860 München 80:40 50:18

1964/1965SV Werder Bremen 54:29 41:19

1963/19641. FC Köln 78:40 45:15

Deutsche Meister vor Einführung der Bundesliga

JahrMeisterOrt & DatumEndspiele & Tore

1962/1963BV 09 Borussia Dortmund29. Juni 1963 in StuttgartBV 09 Borussia Dortmund - 1. FC Köln 3:1

1961/19621. FC Köln12. Mai 1962 in Berlin1. FC Köln - 1. FC Nürnberg 4:0

1960/19611. FC Nürnberg24. Juni 1961 in Hannover1. FC Nürnberg - BV 09 Borussia Dortmund 3:0

1959/1960Hamburger SV25. Juni 1960 in FrankfurtHamburger SV - 1. FC Köln 3:2

1958/1959Eintracht Frankfurt28. Juni 1959 in BerlinEintracht Frankfurt - Kickers Offenbach 5:3 n. V.

1957/1958FC Schalke 0418. Mai 1958 in HannoverFC Schalke 04 - Hamburger SV 3:0

1956/1957BV 09 Borussia Dortmund23. Juni 1957 in HannoverBV 09 Borussia Dortmund - Hamburger SV 4:1

1955/1956BV 09 Borussia Dortmund24. Juni 1956 in BerlinBV 09 Borussia Dortmund - Karlsruher SC 4:2

1954/1955Rot-Weiss Essen26. Juni 1955 in HannoverRot-Weiss Essen - 1. FC Kaiserslautern 4:3

1953/1954Hannoverscher SV 9623. Mai 1954 in HamburgHannoverscher SV 96 - 1. FC Kaiserslautern 5:1

1952/19531. FC Kaiserslautern21. Juni 1953 in Berlin1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart 4:1

1951/1952VfB Stuttgart22. Juni 1952 in LudwigshafenVfB Stuttgart - 1. FC Saarbrücken 3:2

1950/19511. FC Kaiserslautern30. Juni 1951 in Berlin1. FC Kaiserslautern - Preußen Münster 2:1

1949/1950VfB Stuttgart25. Juni 1950 in BerlinVfB Stuttgart - Kickers Offenbach 2:1

1948/1949VfR Mannheim10. Juli 1949 in StuttgartVfR Mannheim - BV 09 Borussia Dortmund 3:2 n. V.

1947/19481. FC Nürnberg8. August 1948 in Köln1. FC Nürnberg - 1. FC Kaiserslautern 2:1

1943/1944Dresdner SC18. Juni 1944 in BerlinDresdner SC - LSV Hamburg 4:0

1942/1943Dresdner SC27. Juni 1943 in BerlinDresdner SC - FV Saarbrücken 3:0

1941/1942FC Schalke 045. Juli 1942 in BerlinFC Schalke 04 - Vienna Wien 2:0

1940/1941Rapid Wien22. Juni 1941 in BerlinRapid Wien - FC Schalke 04 4:3

1939/1940FC Schalke 0421. Juli 1940 in BerlinFC Schalke 04 - Dresdner Sport-Club 1:0

1938/1939FC Schalke 0418. Juni 1939 in BerlinFC Schalke 04 - Admira Wien 9:0

1937/1938Hannoverscher SV 963. Juli 1938 in BerlinHannoverscher SV 96 - FC Schalke 04 4:3 nach Verlängerung

26. Juni in BerlinHannoverscher SV 96 - FC Schalke 04 3:3 n. V.

1936/1937FC Schalke 0420. Juni 1937 in BerlinFC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg 2:0

1935/19361. FC Nürnberg21. Juni 1936 in Berlin1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 2:1 n. V.

1934/1935FC Schalke 0423. Juni 1935 in KölnFC Schalke 04 - VfB Stuttgart 6:4

1933/1934FC Schalke 0424. Juni 1934 in BerlinFC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg 2:1

1932/1933Fortuna Düsseldorf11. Juni 1933 in KölnFortuna Düsseldorf - FC Schalke 04 3:0

1931/1932FC Bayern München12. Juni 1932 in NürnbergFC Bayern München - Eintracht Frankfurt 2:0

1930/1931Hertha BSC Berlin14. Juni 1931 in KölnHertha BSC Berlin - TSV 1860 München 3:2

1929/1930Hertha BSC Berlin22. Juni 1930 in DüsseldorfHertha BSC Berlin - Holstein Kiel 5:4

1928/1929SpVgg Fürth28. Juli 1929 in NürnbergSpVgg Fürth - Hertha BSC Berlin 3:2

1927/1928Hamburger SV29. Juli 1928 in HamburgHamburger SV - Hertha BSC Berlin 5:2

1926/19271. FC Nürnberg12. Juni 1927 in Berlin1. FC Nürnberg - Hertha BSC Berlin 2:0

1925/1926SpVgg Fürth13. Juni 1926 in FrankfurtSpVgg Fürth - Hertha BSC Berlin 4:1

1924/19251. FC Nürnberg7. Juni in Frankfurt1. FC Nürnberg - FSV Frankfurt 1:0 n. V.

1923/19241. FC Nürnberg8. Juni 1924 in Berlin1. FC Nürnberg - Hamburger SV 2:0

1922/1923Hamburger SV10. Juni 1923 in BerlinHamburger SV - Union Oberschöneweide 3:0

1921/1922kein Meister6. August in LeipzigHamburger SV - 1. FC Nürnberg 1:1

18. Juni 1922 in BerlinHamburger SV - 1. FC Nürnberg 2:2

1920/19211. FC Nürnberg12. Juni 1921 in Düsseldorf1. FC Nürnberg - Vorwärts Berlin 5:0

1919/19201. FC Nürnberg13. Juni 1920 in Frankfurt1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth 2:0

1913/1914SpVgg Fürth31. Mai 1914 in MagdeburgSpVgg Fürth - VfB Leipzig 3:2 n. V..

1912/1913VfB Leipzig11. Mai 1913 in MünchenVfB Leipzig - Duisburger SpV 3:1

1911/1912Holstein Kiel26. Mai 1912 in HamburgHolstein Kiel - Karlsruher FV 1:0.

1910/1911Viktoria Berlin4. Juni 1911 in DresdenViktoria Berlin - VfB Leipzig 3:1

1909/1910Karlsruher FV15. Mai 1910 in KölnKarlsruher FV - Holstein Kiel 1:0 n. V.

1908/1909Phönix Karlsruhe30. Mai 1909 in BreslauPhönix Karlsruhe - Viktoria Berlin 4:2

1907/1908Viktoria Berlin7. Juni 1908 in BerlinViktoria Berlin - Stuttgarter Kickers 3:0

1906/1907Freiburger FC2. Juni 1907 in MannheimFreiburger FC - Viktoria 89 Berlin 3:1

1905/1906VfB Leipzig27. Mai 1906 in NürnbergVfB Leipzig - 1. FC Pforzheim 2:1.

1904/1905Union 92 Berlin21. Mai 1905 in KölnUnion 92 Berlin - Karlsruher FV 2:0

1902/1903VfB Leipzig31. Mai 1903 in AltonaVfB Leipzig - DFC Prag 7:2

  •  

DFB-Pokalsieger 20 mal

Der DFB-Pokal (bis 1943 Tschammer-Pokal) ist ein seit 1935 ausgetragener Fußball-Pokalwettbewerb für deutsche Vereinsmannschaften. Er wird jährlich vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) veranstaltet und ist nach der deutschen Meisterschaft der zweitwichtigste Titel im nationalen Vereinsfußball. Der Sieger des DFB-Pokals wird im K.-o.-System ermittelt.

1957,1966,1967,1969,1971,1982,

1984,1986,1998,2000,2003,2005,

2006,2008,2010,2013,2014,2016,

2019,2020

Supercupsieger 9 mal

Der DFL-Supercup ist ein seit 2010 zu Saisonbeginn ausgetragener Wettbewerb unter Obhut der DFL, der zum Ziel hat, einen Sieger zwischen dem Deutschen Meister und dem DFB-Pokalsieger der abgelaufenen Saison zu ermitteln. Gewinnt ein Verein das Double, tritt dieser gegen den Vizemeister an. Dies war bereits bei der Premiere 2010 der Fall, als der FC Bayern München gegen den Vizemeister FC Schalke 04 antrat.Der Wettbewerb fand bereits zwischen 1987 und 1996 unter der Bezeichnung „DFB-Supercup“ (ab 1992 auch unter der Bezeichnung „Panasonic-Supercup“ nach einem der Sponsoren) statt.

1983,1987,1990,2010,2012,1016,

2017,2018,2020

DFL-Ligapokalsieger 6 mal

Der DFL-Ligapokal (offiziell ab 2005 Premiere Ligapokal, bis 2004 DFB-Ligapokal) war ein von 1997 bis 2007 bestehender Fußball-Wettbewerb in Deutschland, der als gut einwöchiges Mini-Turnier vor Beginn der Bundesliga-Saison im Zeitraum von Mitte Juli bis Anfang August ausgetragen wurde.

1997,1998,1999,2000,2004,2007

Internationale Erfolge:

Champions-League-Sieger 6 mal

Die UEFA Champions League  ist ein Wettbewerb für europäische Fußball-Vereinsmannschaften der Herren. Ausgetragen wird sie, wie die UEFA Europa League, unter dem Dach des Europäischen Fußballverbandes UEFA. Die Bezeichnung gilt seit der Saison 1992/93, von 1955 bis 1992 wurde die Veranstaltung als Europapokal der Landesmeister ausgetragen. Der Gewinn der Champions League zählt zu den prestigeträchtigsten Erfolgen im Profifußball.

1974,1975,1976,2001,2013,2020

UEFA-Cup-Sieger 2 mal

Die Liste der Fußball-Europapokalsieger führt alle europäischen Fußballvereine auf, die bisher mindestens einmal einen der drei großen seit 1955 organisierten Europapokalwettbewerbe gewannen – die Champions League (bis 1992 Europapokal der Landesmeister), den Europapokal der Pokalsieger (1999 in den UEFA-Pokal eingegliedert) oder die Europa League (bis 2009 UEFA-Pokal) sowie ihren teilweise privat organisierten inoffiziellen Vorgänger, den Messestädte-Pokal, der 1971 von der UEFA übernommen und zum UEFA-Pokal umgestaltet wurde.[1] Nicht berücksichtigt in dieser Liste werden hingegen der nur als amtierender Europapokalsieger zu erreichende UEFA Super Cup und der Qualifikationswettbewerb UEFA Intertoto Cup sowie verschiedene mittlerweile eingestellte Wettbewerbe, die zum Teil regional begrenzt waren wie der Mitropacup, die Coupe Latine oder der Rappan-Cup und aufgrund ihrer revolutionären Idee gemeinhin als „Vorläufer“ der heutigen Wettbewerbe bezeichnet werden.

1996.2020

Weltpokalsieger 2 mal

Der Weltpokal  war ein interkontinentaler Fußballwettbewerb, der zwischen 1960 und 2004 jährlich zwischen dem Gewinner der europäischen Champions League (bis 1992 Europapokal der Landesmeister) und dem Gewinner der südamerikanischen Copa Libertadores ausgespielt wurde.

1976,2001

FIFA Klub-WM Sieger 1 mal

Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft ist die offizielle Weltmeisterschaft für Fußball-Vereinsmannschaften, bei der die Sieger der sechs kontinentalen Meisterwettbewerbe im Vereinsfußball gegeneinander antreten. Nach einem ersten Versuch im Jahr 2000 in Brasilien wird sie seit 2005 regelmäßig gegen Ende des Jahres ausgespielt. Sie gilt als Nachfolger des Weltpokals, der auf europäische und südamerikanische Mannschaften beschränkt war.

2013

UEFA-Super-Cup-Sieger 2 mal

Der UEFA Super Cup, auch als Europäischer Supercup oder UEFA-Superpokal bezeichnet, ist ein seit 1972 jährlich ausgetragener Supercup-Wettbewerb im Fußball. Seit 1973 wird er von der UEFA organisiert. Er wird in einem Spiel zwischen dem Sieger der Champions League und der Europa League entschieden. Rekordsieger dieses Wettbewerbs sind der AC Mailand und FC Barcelona mit je fünf Titelgewinnen.

2013,2020

1900 ging aus dem "Männerturnverein München 1879" der Fußballverein "FC Bayern München" hervor. Als elitärer "Studentenclub" galt der FC Bayern in der Zeit vor und nach dem Ersten Weltkrieg als liberal; aus dem Ausland verpflichtete Trainer führten den Verein zu seinen ersten sportlichen Erfolgen, so 1932 zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Die zahlreichen jüdischen Mitglieder und Funktionäre des FC Bayern mussten sich in der NS-Zeit zurückziehen, in der der Verein weithin erfolglos war. Erst in der Nachkriegszeit gelang es dem FC Bayern, an seine früheren Erfolge anzuknüpfen. Seit den 1960er Jahren gewann der Verein wiederholt Pokale und Meisterschaften auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene und stieg zu einem der sportlich und wirtschaftlich erfolgreichsten Fußballvereine weltweit auf.

Aus gegebenen Anlass zur Zeit keine anstehende Fahrten

Liebe Bazis,

auf Grund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus, müssen wir die Weihnachtsfeier schweren Herzens für dieses Jahr absagen. Wir verstehen, dass die Enttäuschung groß sein mag. Wir bitten um euer Verständnis für unsere Entscheidung. Die Gesundheit unserer Mitglieder liegt uns am Herzen und wir müssen sie auch gewährleisten können. Sobald sich uns eine Option bietet, eine derartige Feier wieder stattfinden lassen zu können, werden wir diese Gelegenheit selbstverständlich ergreifen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

  • Facebook Social Icon

Anstehende Fahrten in die Allianzarena

Termine

Bayern Bazis Bous auf Facebook